Frauenverein sucht Präsidentin

Der gemeinnützige Frauenverein Romanshorn führte vergangene Woche die 148. Jahresversammlung durch. Regula Frischknecht leitete nach dem überraschenden Rücktritt der Präsidentin Marlis Cunninghamm die Versammlung.

Drucken
Teilen

Der gemeinnützige Frauenverein Romanshorn führte vergangene Woche die 148. Jahresversammlung durch. Regula Frischknecht leitete nach dem überraschenden Rücktritt der Präsidentin Marlis Cunninghamm die Versammlung. Zwar funktioniere der Verein ohne Präsidentin, doch mit wäre es besser, war sich der Vorstand einig. Frischknecht erwähnte die Aktivitäten des Vereins wie die Kinderbörse, das Vorlesen in der Alterssiedlung oder die Sportartikelbörse. «Da aber nicht mehr alle gleich erfolgsträchtig sind, müssen wir uns Strategien überlegen, damit wir unsere Ressourcen bestmöglich einsetzen können.» Mit Vergabungen von 14 365 Franken konnte der Verein im letzten Jahr verschiedene regionale Institutionen unterstützen. (red.)

Aktuelle Nachrichten