Frauenverein hilft Menschen in finanzieller Not

WEINFELDEN. Der Gemeinnützige Frauenverein Weinfelden stellt dieses Jahr bereits zum zehnten Mal seinen Weihnachtsbriefkasten beim Pestalozzischulhaus auf.

Drucken
Teilen

WEINFELDEN. Der Gemeinnützige Frauenverein Weinfelden stellt dieses Jahr bereits zum zehnten Mal seinen Weihnachtsbriefkasten beim Pestalozzischulhaus auf. Weinfelderinnen und Weinfelder, die sich in einer finanziellen Notlage befinden, können einen Brief schreiben und diesen im Weihnachtsbriefkasten einwerfen. Im Brief sollten die Personen ihre Situation schildern. Der Frauenverein nimmt dann mit den Betreffenden Kontakt auf. Der Vorstand des Frauenvereins bittet deshalb, keine anonymen Briefe einzuwerfen.

Armut ist oft versteckt

Brigitte Vonwiller, Vorstandsmitglied im Frauenverein, ruft dazu auf, Weinfelderinnen und Weinfelder, die sich in einer finanziellen Notlage befinden, auf die Aktion aufmerksam zu machen. «Not und Armut sind oft versteckt in unserer Gesellschaft», sagt Brigitte Vonwiller, «der Gemeinnützige Frauenverein kann sie nicht verhindern, aber er kann versuchen, zu helfen und die Not zu lindern». (es.)