Frauenturnverein Sulgen

Die Jahresversammlung des FTV Sulgen wurde im Alterswohn- und Pflegeheim Region Sulgen durchgeführt. Die Präsidentin sowie die Leiterinnen riefen das Vereinsjahr 2008 in Erinnerung.

Drucken
Teilen

Die Jahresversammlung des FTV Sulgen wurde im Alterswohn- und Pflegeheim Region Sulgen durchgeführt. Die Präsidentin sowie die Leiterinnen riefen das Vereinsjahr 2008 in Erinnerung. Da kein spezieller Anlass geplant gewesen war, hatten sich die Turnerinnen auf die Verbesserung ihrer Fitness konzentriert. Einer der Höhepunkte war die Vereinsreise, welche die Turnerinnen im November ins Glarnerland führte.

Elisabeth Hefti, Leiterin der Volleyballgruppe, berichtete vom unermüdlichen Einsatz der Spielerinnen, vom Kampf um Punkte und Ränge an diversen Turnieren und von knapp verlorenen Spielen in der Meisterschaft. Infolge Auflösung einiger Mannschaften bleiben die Sulger Volleyballerinnen 2008/09 in der Kategorie C.

Die fleissigste Turnerin im Jahr 2008 war Madeleine Dellenbach mit keiner Absenz. Mehrere Turnerinnen wurden für ihre Vereinstreue geehrt: Rosmarie Mattmüller (55 Jahre); Elsbeth Hörnlimann (35); Maja Jost und Helen Harder (je 30); Monika Burkard, Jeanette Hutter und Madeleine Dellenbach (je 10). Maja Jost ist zudem seit 20 Jahren Seniorenleiterin.

Regula Stocker wurde nach einem Probejahr definitiv als Beisitzerin gewählt, und der gesamte Vorstand stellte sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung: Ursi Hurschler (Präsidentin), Jeanette Hutter (Kassierin), Irene Brüschweiler (Leiterin), Annelise Senn (Aktuarin) und Regula Stocker (Beisitzerin). Das Muki und Kitu, das viele Jahre lang dem FTV angegliedert war, wird ab Sommer 2009 der Damenriege unterstellt.

Interessierte sind in den Turnstunden des FTV Sulgen willkommen: Frauenriege, montags von 20.15 bis 21.30 Uhr, Turnhalle Oberdorf; Volleyballgruppe, donnerstags von 20.15 bis 22 Uhr, Turnhalle Auholz; Seniorinnen, mittwochs von 16.30 bis 17.20 Uhr, Turnhalle Oberdorf. (pd)

Aktuelle Nachrichten