Forstrevier Märstetten wird aufgeteilt

Das Forstrevier Märstetten (rot) wird nach der Pensionierung von Förster Jakob Stump aufgeteilt. Das Gemeindegebiet Märstetten fällt dem neuen Revier Mittelthurgau (blau) zu und wird künftig von Hansruedi Gubler betreut.

Merken
Drucken
Teilen

Das Forstrevier Märstetten (rot) wird nach der Pensionierung von Förster Jakob Stump aufgeteilt. Das Gemeindegebiet Märstetten fällt dem neuen Revier Mittelthurgau (blau) zu und wird künftig von Hansruedi Gubler betreut. Wigoltingen schliesst sich dem Revier Müllheim-Pfyn an und Amlikon-Bissegg geht ans Revier Thunbachtal-Sonnenberg. Der Wald im neu geschaffenen Forstrevier Mittelthurgau bedeckt eine Fläche von rund 1600 Hektaren, wobei Privatwälder rund 69 Prozent und der öffentliche Wald rund 31 Prozent der Fläche ausmachen. Jährlich sollen im ganzen Revier künftig rund 10 000 Kubikmeter Holz geerntet werden. (mte)

Quelle: Forstamt Thurgau, Grafik/Tabelle/Karte: sgt