Fokus auf der regionalen Wirtschaftsentwicklung

Das Bundesamt für Raumentwicklung unterstützt das Wirtschaftsförderungsprojekt der Regionalplanungsgruppe Oberthurgau (RPO). Dieses verfolgt unter anderem das Ziel, das Potenzial der Flächen und des Standortes Oberthurgau unter den Voraussetzungen der geplanten neuen Strassen BTS/OLS zu bemessen.

Drucken
Teilen

Das Bundesamt für Raumentwicklung unterstützt das Wirtschaftsförderungsprojekt der Regionalplanungsgruppe Oberthurgau (RPO). Dieses verfolgt unter anderem das Ziel, das Potenzial der Flächen und des Standortes Oberthurgau unter den Voraussetzungen der geplanten neuen Strassen BTS/OLS zu bemessen. Zudem soll eine regionale Strategie für die Wirtschaftsentwicklung und -förderung erarbeitet werden.

Weiter ist der Aufbau eines Bewertungstools vorgesehen, um die materielle und finanzielle Nutzungsüberlegungen beurteilen zu können, heisst es in einer Mitteilung der Regionalplanungsgruppe. Dazu gehörten die Bemessung der investiven und operativen Kosten für die Standortentwicklung sowie nachgelagerte Folgekosten für die kommunalen Finanzhaushalte.

Die RPO werde bei diesem Projekt vom kantonalen Amt für Wirtschaft und Arbeit und über das Projekt «Mobilität Thurgau» vom kantonalen Tiefbauamt sowie vom Thurgauer Amt für Raumentwicklung ARE TG unterstützt. (red.)

Aktuelle Nachrichten