Flohmarkt hat eine neue Bleibe

ROMANSHORN. Per Ende 2012 hat der SP-Flohmarkt die Kündigung an der Hafenstrasse 1 bekommen. Derzeit ist er noch in dem Gebäude untergebracht. Ende März wird er aber an die Sternenstrasse umziehen.

Michèle Vaterlaus
Drucken
Teilen
Yvonne Haarmann und Patrizia Clematide beim Einpacken für den Umzug des SP-Flohmarktes. (Bild: Donato Caspari)

Yvonne Haarmann und Patrizia Clematide beim Einpacken für den Umzug des SP-Flohmarktes. (Bild: Donato Caspari)

Patrizia Clematide ist ein Stein vom Herzen gefallen: Der SP-Flohmarkt hat eine neue Bleibe gefunden. «Wir können per Anfang April an der Sternenstrasse 3 neue Räume beziehen», sagt sie. Die Lokalität sei ganz anders als die bisherige, es sei alles verwinkelter und der Flohmarkt habe dort auch einen Keller zur Verfügung.

Per Ende 2012 hätte der Flohmarkt aus dem Haus an der Hafenstrasse 1 ausziehen müssen. Doch im Oktober hat das 14köpfige Team die Kündigung des Mietvertrages vor Gericht angefochten und um Mieterstreckung ersucht. Thomas Maron, Inhaber der Maron AG und des Gebäudes an der Hafenstrasse 1, hatte im voraus die Kündigung ausgesprochen, weil er das Gebäude abreissen und ein Mehrfamilienhaus bauen lassen will (siehe Kasten.) Das Urteil des Bezirksgerichtes Arbon steht jedoch noch aus.

Dem Gericht nicht vorgreifen

Der Flohmarkt ist aus diesem Grund immer noch am altangestammten Ort untergebracht. «Wir hoffen, dass wir bis Ende März dort bleiben können», sagt Patrizia Clematide. Die Mieterstreckung hat das Team des SP-Flohmarktes bei Gericht nun nachträglich nur noch bis Ende März beantragt.

Thomas Maron hat davon gehört, dass der Flohmarkt eine neue Bleibe gefunden hat. «Offiziell wurde mir das aber noch nicht mitgeteilt», sagt er. Er habe auch keine Kündigung des Mietverhältnisses von Seiten des Flohmarktes bekommen. Zwar hat er für den Neubau noch keine Baubewilligung, dennoch will Maron offenlassen, ob der SP Flohmarkt bis zum Umzug im Gebäude bleiben kann. «Ich will dem Gericht nicht vorgreifen. Das Urteil steht ja noch aus, und dieses wird schliesslich entscheidend sein», sagt er.

Doch er geht davon aus, dass es am Ende genau darauf hinauslaufen wird, dass der Flohmarkt bis zu seinem Umzug per Anfang April an der Hafenstrasse bleiben wird.

Vorbereitungen laufen

Die Suche nach einer neuen Bleibe sei nicht einfach gewesen, sagt Patrizia Clematide. «Wir haben nur beschränkte Mittel zur Verfügung», sagt sie. Denn der Flohmarkt sei eine Nonprofitorganisation. Die Gewinne kommen gemeinnützigen Organisationen zugute. Doch die neuen Räumlichkeiten bekomme sie zu einem günstigen Tarif. An der Sternenstrasse könne der Flohmarkt zum gleichen Mietzins wie in der Hafenstrasse bleiben. «Er ist sehr moderat», sagt Clematide. Den genauen Betrag will sie aber nicht nennen. Sie und das Flohmarktteam stecken mitten in den Vorbereitungen für den Umzug in rund zwei Monaten. «Wir sind am Aufräumen und am Misten», sagt sie. «Es gibt sehr viel Arbeit.» Am Samstag, 2. Februar, wird der Laden an der Hafenstrasse zum letztenmal geöffnet sein. Mit der Neueröffnung an der Sternenstrasse im Frühling feiert der Flohmarkt gleich das 60-Jahr-Jubiläum.

Aktuelle Nachrichten