Flöhe im Ohr

Was für ein Zirkus! Tausende wuselten auf der Suche nach Schnäppchen durch die Strassen von Kreuzlingen und Konstanz. Sie an der Grenze zu kontrollieren war fast unmöglich, jedenfalls schwieriger, als einen Sack Flöhe zu hüten. Manch ein Missetäter floh wohl in der Menschenmenge.

Chretzer
Merken
Drucken
Teilen

Was für ein Zirkus! Tausende wuselten auf der Suche nach Schnäppchen durch die Strassen von Kreuzlingen und Konstanz. Sie an der Grenze zu kontrollieren war fast unmöglich, jedenfalls schwieriger, als einen Sack Flöhe zu hüten. Manch ein Missetäter floh wohl in der Menschenmenge. «Genug der Wortspiele», schimpft der Chretzer mit sich selbst. Der Flohmarkt ist vorbei, und inzwischen sind im öffentlichen Raum nur noch subtile Reste zu sehen. Vor dem Hauptzoll treten auf dem Bordstein die Parkplatznummern mit den Standplatznummern in Konkurrenz. Eine Sekunde muss man überlegen: Gilt die 8 oder die 13? Doch die wirklichen Auswirkungen des organisierten Massenkaufrauschs finden sich im privaten Raum. Geräumten Estrichen bei den Verkäufern stehen volle Kellerabteile bei den Käufern gegenüber. Im Idealfall tauschen im nächsten Jahr beide ihre Rollen: Die einen haben Platz für schöne Dinge, die anderen brauchen ihn. Das nennt sich dann Wirtschaftskreislauf.