Flammer und Müller nehmen an

Drucken
Teilen

Kreuzlingen Die frei gewordenen Kreuzlinger Gemeinderatssitze von Nina Schläfli (SP-Fraktion) und Walter Schmid (CVP) sind wieder besetzt. Der Stadtrat erklärte Elina Müller (SP) und Franz Flammer (CVP) für den Rest der Amtsperiode 2015 bis 2019 als gewählt, wie es in einer Mitteilung der Stadt heisst. Bei der CVP wäre Susanne Raschle mit der höchsten Stimmenzahl der Ersatzleute nachgerückt. Da sie verzichtete, ist Franz Flammer am Zug. Für Nina Schläfli rückt Elina Müller mit der höchsten Stimmenzahl nach. Beide nehmen die Wahl an. (red)