Flachufer aufschütten

In der Salmsacher Bucht kann seit Jahr und Tag nicht gebadet werden, weil die Wasserqualität schlecht ist. Schuld sind nach Meinung von Gemeindeammann Kurt Helg insbesondere die vielen Wasservögel, die sich im seichten Gewässer aufhalten.

Merken
Drucken
Teilen

In der Salmsacher Bucht kann seit Jahr und Tag nicht gebadet werden, weil die Wasserqualität schlecht ist. Schuld sind nach Meinung von Gemeindeammann Kurt Helg insbesondere die vielen Wasservögel, die sich im seichten Gewässer aufhalten. Und weniger das gereinigte Abwasser, das von der Kläranlage Amriswil über die Aach in den See gelangt. Der Salmsacher Gemeinderat ist deshalb im letzten Sommer an den Kanton gelangt mit der Idee, ein Flachufer aufzuschütten. Eine andere Lösung gibt es nach Meinung von Helg nicht. Die verantwortlichen Stellen in Frauenfeld versprachen, der Ursache der Verunreinigung nachzugehen. Die Abklärungen gestalten sich aber schwieriger als erwartet. Eine erste Untersuchung des Wassers in der Salmsacher Bucht habe widersprüchliche Ergebnisse ergeben, sagt Helg. In der Aach habe der Kanton noch keine Proben ziehen können. Weil sich der Bodensee wegen des hohen Wasserstandes zurück staute, war es bis jetzt nicht möglich, die Belastung im Fluss zu ermitteln. In diesem Monat werden es die Mitarbeiter des Amtes für Umwelt nochmals versuchen. (mso)