Fisch verliebt

Dreispitz

Chretzer
Drucken
Teilen

«Na, hast du ihr was mit­gebracht?» fragt der Kleinchretzer. «Häh?», sagt der Chretzer begriffsstutzig. – «Es ist Valentinstag. Männer schenken Frauen Blumen.» Die einfachen Sätze erreichen sogar das Fisch-Hirn. Es schaltet sofort auf Verteidigung. «Was soll deine Mutter damit – sie ist kein Pflanzenfresser.» Mit einem «Du bist voll unromantisch», prescht der Kleinchretzer davon.

Wie üblich fallen dem Vater erst jetzt die wirklich guten Argumente ein. Dass der Feiertag erst durch die Werbung der Blumenhändler belebt wurde zum Beispiel. Und vor allem, dass der Chretzer keinen institutionalisierten Feiertag braucht, um der Chretzerin seine Gefühle zu zeigen. Morgen Abend beispielsweise wird er ihr die Sterne vom Himmel holen – schliesslich gibt es morgen eine Führung durch die Sternwarte. Das Cassegrain-Spiegelteleskop mit zusätzlichem Zwei-Element-Bildfeld-Korrektor dürfte den Eindruck vermitteln, der grosse Orion-Nebel sei greifbar nahe. Voll romantisch, denkt der Chretzer auf dem Weg zum Blumen­laden.

Chretzer

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch

Vorname Name, Ort

xy@xy.ch