Finanzverwalter geht in Pension

ROMANSHORN. Franz Stucki, Finanzverwalter der Stadt Romanshorn, geht auf Ende Jahr in Pension. «Mit Bedauern nimmt der Stadtrat Kenntnis», heisst es im Communiqué. Stucki hatte seit längerem eine Frühpension ab dem 60. Altersjahr kommuniziert.

Merken
Drucken
Teilen

ROMANSHORN. Franz Stucki, Finanzverwalter der Stadt Romanshorn, geht auf Ende Jahr in Pension. «Mit Bedauern nimmt der Stadtrat Kenntnis», heisst es im Communiqué. Stucki hatte seit längerem eine Frühpension ab dem 60. Altersjahr kommuniziert. In den letzten Jahren stand der 63-Jährige dann doch dem Stadtrat, der Verwaltung und Institutionen wie Pflegeheim und Pensionskasse zur Verfügung. Bereits ist ein neues Team bei der Finanzverwaltung in die Arbeiten eingeführt. Der Stadtrat dankt Franz Stucki schon jetzt für die geleisteten Dienste. Die Stelle wird im Sommer ausgeschrieben und auf den 1. Januar 2016 neu besetzt. (red.)