Finanzierung Innenausbau: 100000 Franken fehlen

Drucken
Teilen

Die Musikschule mietet die Räume im Kopfbau des Presswerks von der Kulturzentrum Presswerk AG. Den Innenausbau – Kosten 1,65 Millionen Franken – finanziert sie selber: über Geldgeber, Stiftungen, Private, Firmen, Legate, Schenkungen. Dies, damit die Tarife gleich gehalten werden können. Bis auf 100000 Franken sind die Mittel beisammen. Grösste Stifterin ist die Stiftung Löwenspur. Die Verantwortlichen der Musikschule sind zuversichtlich, dass über Beiträge Dritter die Restfinanzierung sichergestellt werden kann. Mit den neuen Räumen werde es möglich sein, Arbon noch mehr Kultur zu bieten. So etwa mit Veranstaltungen im «Viola und Thomas Dietschweiler»-Saal, dem Prunkstück des Zentrums mit auberginefarbenen und nachtblauen Akzenten. Im gediegenen Saal mit hundert Plätzen wird es kammermusikalische Veranstaltungen und ähnliche Events geben. Für verschiedenen Anlässe (zum Beispiel auch Hochzeiten) kann er gemietet werden. (me)