Feuerwehr Sieben Jahre

Es dauerte etliche Jahre, bis mit dem Spatenstich die Umsetzung des Feuerwehrzentrums konkret wird. 1732 An einer regionalen Abstimmung in einer Kirche wird entschieden, dass in Amriswil gemeinsam eine Feuerspritze angeschafft werden soll.

Drucken
Teilen

Es dauerte etliche Jahre, bis mit dem Spatenstich die Umsetzung des Feuerwehrzentrums konkret wird.

1732 An einer regionalen Abstimmung in einer Kirche wird entschieden, dass in Amriswil gemeinsam eine Feuerspritze angeschafft werden soll.

1838 wird die erste Feuerordnung der Ortsgemeinde Amriswil erarbeitet.

2008 Im Stadtrat wird darüber diskutiert, dass die Stützpunktfeuerwehr Amriswil an ihre räumlichen Grenzen stösst und ein neues Depot nötig wird. Da gleichzeitig die Polizei und die Rettungsdienste über neue Räume nachdenken, ist ein Sicherheitszentrum im Gespräch. Denkbar wäre auch eine Kombination mit dem Werkhof.

2009 Eine Machbarkeitsstudie wird in Auftrag gegeben. Fazit: Für ein neues Sicherheitszentrum müssten über 10,5 Millionen Franken aufgewendet werden.

2010 Der damals für den Bereich Sicherheit zuständige Stadtrat Hanspeter Strickler hält in einer Mail an die Bauverwaltung fest: «Gesamtkosten von 10,5 Millionen Franken sind indiskutabel und politisch nicht umsetzbar.»

2011 Die Diskussion um ein Feuerwehrzentrum flammt wieder auf. Der Stadtrat will ein reduziertes Projekt prüfen.

2012 Vertreter des Stadtrats, der Feuerwehr und der Bauverwaltung besichtigen verschiedene Feuerwehrdepots. Es wird entschieden, dass ein Architekturwettbewerb für ein Feuerwehrzentrum durchgeführt wird.

2013 Das Stimmvolk sagt Ja zur Umsetzung des Siegerprojekts und genehmigt einen Kredit von gesamt 12,4 Millionen Franken für den Bau.

2015 Am 19. März erfolgt der Spatenstich.