Feuerwehr mit neuer Führung

TÄGERWILEN. Mit Roger Walser als neuem Kommandanten und Andreas Eberli als Vize findet in der Feuerwehr Tägerwilen-Gottlieben ein Generationenwechsel statt.

Elfriede Ehrat
Drucken
Teilen
Die Wahl zum Kommandanten ist für Roger Walser (l.) und Stv Andreas Eberli mit viel Arbeit verbunden. (Bild: Elfriede Ehrat)

Die Wahl zum Kommandanten ist für Roger Walser (l.) und Stv Andreas Eberli mit viel Arbeit verbunden. (Bild: Elfriede Ehrat)

Kommandant Peter Trzeciak blickte im Schlussrapport auf ein reich befrachtetes Arbeitsjahr zurück, was die Ausbildung nicht aber die Ernsteinsätze betrifft. Insgesamt wurde die Feuerwehr elfmal aufgeboten. An der Alarmübung war einmal mehr sehr gut gearbeitet worden.

Gut gerüstet

«All die Übungen sind unentbehrlich, um im Notfall präsent zu sein», erklärte der Kommandant. Der Besuch des Gemeinderates am 28. Oktober habe gezeigt, dass die Feuerwehr dank guter Führung auch gut ausgerüstet sei. Neben gutem Material sei auch der junge Nachwuchs sehr wichtig, wofür die Feuerwehr Tägerwilen-Gottlieben viel gemacht habe.

Die Wahl zum Kommandanten sei für Roger Walser und dessen Stellvertreter Andreas Eberli mit anspruchsvoller Arbeit verbunden. So wichtig wie die Führung sei auch die Mannschaft, die nur dank guter Kameradschaft das wichtige Fundament für eine gute Feuerwehr bilde.

Thomas Gschwend und Pascal Bosshard wurden nach erfolgreich absolvierter Ausbildung zum Gruppenführer im Rang eines Korporals befördert. Pascal Schär und Kurt Schadegg absolvierten den Offizierskurs 1 und 2 und erreichten den Stand des Leutnants. Mit dem Stabswechsel von Kurt Schär zu Pascal Schär findet auch in der Führung des Atemschutzzuges ein Generationenwechsel statt.

6 Austritte und 8 Neue

Per Ende Jahr verlassen Werner Dütsch (25 Jahre), Fredi Schürch (30), Kurt Schär (21), Marcel Trzeciak (7), Marlies Brühwiler (10) und Kommandant Peter Trzeciak (34) die Feuerwehr. Der neue gewählte Feuerwehrkommandant Roger Walser würdigte die grosse Arbeit von Peter Trzeciak. Der 1990 zum Offizier ausgebildete Wehrmann hatte seit 1994 als Kommandant Stv und Instruktor gedient und das Wehr seit 2006 mit sicherer Hand geführt. Zusammengezählt verbrachte der abtretende Kommandant an 86 verschiedenen Kursen 244 volle Tage als Leiter, Kommandant im Einsatz der öffentlichen Sicherheit.

Mit acht Neubeitritten zählt das Wehr nun 75 aktive Wehrmänner und -frauen und hat das gesetzte Ziel in 2008 erreicht.

Aktuelle Nachrichten