Feiern mit der Gründerin

BISCHOFSZELL. Eine Anleitung dazu, wie man im Leben fröhlich fit bleiben kann, erhielten über 300 Frauen am ökumenischen Frauenfrühstückstreffen in Bischofszell. Der Aufmarsch war gross. Zum 20-Jahr-Jubiläum war die Bitzihalle ausgebucht.

Drucken
Teilen

BISCHOFSZELL. Eine Anleitung dazu, wie man im Leben fröhlich fit bleiben kann, erhielten über 300 Frauen am ökumenischen Frauenfrühstückstreffen in Bischofszell. Der Aufmarsch war gross. Zum 20-Jahr-Jubiläum war die Bitzihalle ausgebucht.

Dabei war auch die Gründungs-und frühere Pfarrfrau aus Bischofszell, Christina Rohner. Sie erinnerte sich an die Idee, Frauen die Möglichkeit zu geben, sich eine Auszeit im Alltag zu gönnen. Daraus entstand eines der ältesten und grössten Frühstückstreffen der Schweiz.

Auf humorvolle Art und Weise machten sich das Clown-Duo Tilli und Bert Gedanken darüber, weshalb es noch kein Frühstückstreffen für Männer gibt. Mit ihrem witzigen und pointierten Auftreten stimmten die beiden die Besucher auf den Morgen ein. Beatrix Böni dachte in ihrem Impulsreferat über das Jubiläumsthema «Fröhlich, fit und etwas fromm» nach. «Danke für diesen schönen Morgen, er hat mir richtig gutgetan», war das Echo von vielen Frauen. (red.)

Aktuelle Nachrichten