Feierliche Firmung

ROMANSHORN. Bischofsvikar Ruedi Heim hat am Sonntag 32 Jugendliche gefirmt: Im Festgottesdienst drehten sich Predigt und Gebete um das Thema «Schnittpunkt» – da, wo sich Wege treffen, wo sie auseinandergehen, wo sich Neues anbahnt, seien Entscheidungen gefragt.

Drucken
Teilen
Bischofsvikar Ruedi Heim firmt eine Jugendliche. (Bild: Markus Bösch)

Bischofsvikar Ruedi Heim firmt eine Jugendliche. (Bild: Markus Bösch)

ROMANSHORN. Bischofsvikar Ruedi Heim hat am Sonntag 32 Jugendliche gefirmt: Im Festgottesdienst drehten sich Predigt und Gebete um das Thema «Schnittpunkt» – da, wo sich Wege treffen, wo sie auseinandergehen, wo sich Neues anbahnt, seien Entscheidungen gefragt. Die Joha-Singers und ein Elternchor umrahmt die Firmung musikalisch. (mbö)