FDP Weinfelden unterstützt Ingeborg Joss

WEINFELDEN. Die FDP Weinfelden nominiert Elias Mühlemann für die Sekundarschulbehörde. Auch die Kandidatur der parteilosen Ingeborg Joss fürs Schulpräsidium wird einstimmig unterstützt.

Drucken
Teilen

WEINFELDEN. Die FDP Weinfelden nominiert Elias Mühlemann für die Sekundarschulbehörde. Auch die Kandidatur der parteilosen Ingeborg Joss fürs Schulpräsidium wird einstimmig unterstützt. Die Nomination Elias Mühlemanns, beziehungsweise der Beschluss zur Unterstützung Ingeborg Joss ging im «Trauben»-Keller im Eiltempo vonstatten. Mühlemann, von Beruf Jura-Student, erklärte, dass er mit seinen 23 Lenzen bestens geeignet sei, um einen «jugendlichen Blickwinkel» in die Bildungsthemen einzubringen. «Meine Schulzeit liegt noch nicht allzu lange zurück. Ich denke, dass dies ein Vorteil ist, wenn es darum geht, sich zum Wohl der jungen Generation einzusetzen», argumentierte Mühlemann.

Ingeborg Joss sagte, sie habe in den Ferien von der Anfrage erfahren, ob sie nicht fürs Weinfelder Schulpräsidium kandidieren wolle. «Warum soll ich das nicht machen?», sei ihr erster Gedanke gewesen. Dass sie sich für die schulischen Belange interessiere, habe sie ja schon vor gut drei Jahren, im Februar 2005, mit ihrer Kandidatur um das Präsidium der Weinfelder Oberstufenschulgemeinde bewiesen. Damals unterlag Ingeborg Joss, die zu jenem Zeitpunkt noch der SVP angehörte, dem jetzigen Amtsinhaber, Roger Häfner-Neubauer, deutlich. Ihr Interesse für Bildungsfragen habe in der Zwischenzeit nicht nachgelassen, begründete die Bankfachfrau und Mutter zweier erwachsener Söhne ihre erneute Kandidatur für ein Amt in der Schulbehörde. Auch empfinde sie die Tatsache, dass sie zurzeit eine berufsbegleitende Ausbildung zur Verwaltungsökonomin absolviere, als sehr wertvoll: «Das passt gut zusammen.»

Einen weiteren Termin gab der FDP-Kandidat für das Bezirksgerichtspräsidium Weinfelden, Marcel Ogg, bekannt – nämlich den seiner Wahlfeier. Diese wird – unabhängig vom Ausgang des Urnengangs – am kommenden Sonntag ab 17 Uhr im «Stelzenhof» über die Bühne gehen. (art)

Aktuelle Nachrichten