FDP gibt Kandidaten eine Plattform

Zum Podium vom Dienstagabend in der Ziegelei-Taverne in Istighofen hatte die FDP Bürglen die drei Kandidaten des überparteilichen Wahlausschusses, Stephan Braun, Hanspeter Müller und Turi Schallenberg eingeladen, nicht aber Erich Baumann, den die CVP-Ortspartei Bürglen nachträglich nominiert

Drucken
Teilen

Zum Podium vom Dienstagabend in der Ziegelei-Taverne in Istighofen hatte die FDP Bürglen die drei Kandidaten des überparteilichen Wahlausschusses, Stephan Braun, Hanspeter Müller und Turi Schallenberg eingeladen, nicht aber Erich Baumann, den die CVP-Ortspartei Bürglen nachträglich nominiert hatte. Der Präsident der Bürgler Liberalen, Dominik Frei, sagte an der Versammlung, dass die FDP mit diesem Vorgehen den drei Kandidaten des Wahlausschusses ihre Wertschätzung ausdrücken wolle.

Der FDP sei es ein grosses Anliegen, den drei Kandidaten eine Plattform zu geben, weil diese das Auswahlverfahren auf sich genommen hätten und weil die FDP selbst im Komitee mitarbeite. Frei: «Das Komitee hat bei der Auswahl der Gemeindeammann-Kandidaten grosse Arbeit geleistet.» (es.)