FDP geht mit Lang und Huber in die Wahlen

EGNACH. Im Anschluss an die traditionelle Wanderung zum Jahresende stellte Präsident Adi Koch die Kandidaten der FDP für die Behördenwahlen vor. Gemeinderätin Priska Lang stellt sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung.

Drucken
Teilen

EGNACH. Im Anschluss an die traditionelle Wanderung zum Jahresende stellte Präsident Adi Koch die Kandidaten der FDP für die Behördenwahlen vor. Gemeinderätin Priska Lang stellt sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Als Nachfolger des zurücktretenden Gemeinderats Viktor Gschwend schickt die FDP Alexander Huber ins Rennen. Er wohnt in Egnach, hat Jahrgang 1973, ist verheiratet, hat zwei Kinder und betreibt eine eigene Beratungsfirma.

Für das Amt in der Geschäfts- und Rechnungsprüfungskommission haben sich zwei Personen zur Wahl bereit erklärt. Es sind dies einerseits Anita Gschwend, Jahrgang 1975, verheiratet, Hausfrau mit vier Kindern, wohnhaft im Gristenbühl, und andererseits Michael Benz, Jahrgang 1968, verheiratet, zwei Kinder, unabhängiger Vermögensverwalter, wohnhaft in Egnach. Huber und Benz sind parteilos. Sie werden von der FDP portiert und unterstützt. (red.)