Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FCB scheidet aus

Sportnotiz

Der Nimbus der ungeschlagenen Bischofszeller Fussballer in der laufenden Saison endet gegen den FC Zuzwil, was gleichbedeutend ist mit dem Ausscheiden aus dem Schweizer Cup. Während das Fanionteam seine Dominanz nicht in Torerfolge ummünzen konnte, glänzten die Gäste mit Effizienz.

Das Team von Trainer Luca Ruch startete rasant in die Partie. Spiegel traf bereits in den Startminuten den Pfosten. Zuzwil konzentrierte sich auf die Defensivarbeit und blieb durch Konter gefährlich. Ein solcher führte entgegen dem Spielverlauf zum 0:1. Der FCB reagierte postwendend. Bekim Panik verwandelte einen Foulpenalty zum 1:1. Nach der Pause schoss der Gast mit dem zweiten Angriff das zweite Tor. Den Bischofszellern gelang der Ausgleich in den verbleibenden 30 Minuten nicht mehr, obwohl der Druck erhöht wurde und genug Chancen da waren. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.