Fast-Food-Reste verarbeitet

Nach der Ankunft in Benicàssim stand am Samstag zunächst ein lockeres Footing an, um die letzten Fast-Food-Reste aus Amriswil gut zu verarbeiten.

Drucken

Nach der Ankunft in Benicàssim stand am Samstag zunächst ein lockeres Footing an, um die letzten Fast-Food-Reste aus Amriswil gut zu verarbeiten. Den Abend verbrachte das Team des FC Amriswil mit Poker- & Play-Station-Spiel, aber auch mit vorsichtiger Erkundung der 20 Minuten entfernt gelegenen Stadt Castellón.

Bereits um 8 Uhr, für manche gewöhnungsbedürftig, wurde am Sonntag Sportlernahrung zum Frühstück serviert. Das erste Training fand auf dem hundert Meter entfernten Trainingsplatz stand. Ob der holprige Rasen oder die frühe Stunde schuld an der unzureichenden Passgenauigkeit war, wurde nicht übermittelt… Auf jeden Fall fand die nächste Einheit am Nachmittag auf dem zehn Fahrminuten entfernten richtigen Trainingsplatz statt.

Danach hatten die Spieler Zeit, die ersten Blessuren zu behandeln oder die heissgelaufenen Füsse im kalten Meer abzukühlen.

Unter der Rubrik «Olé» berichtet die erste Mannschaft des FC Amriswil eine Woche lang aus ihrem Trainingslager in Benicàssim/Spanien

Aktuelle Nachrichten