Fast eine halbe Million besser als im Budget

An der Versammlung der Politischen Gemeinde Bürglen stimmten die Stimmberechtigten der Rechnung mit einem Plus von 92 000 Franken einstimmig zu.

Rudolf Steiner
Drucken
Erich Baumann, Gemeindeammann Bürglen. (Bild: rst)

Erich Baumann, Gemeindeammann Bürglen. (Bild: rst)

BÜRGLEN. Einen ruhigen Abend erlebte Gemeindeammann Erich Baumann am Dienstagabend an der Rechnungsversammlung der Politischen Gemeinde Bürglen. Anscheinend hatte der Gemeinderat mit der attraktiven und bebilderten Botschaft so umfassend und bürgernah informiert, dass bei den 92 Stimmberechtigten keine Fragen offenblieben.

Keine einzige Wortmeldung

Erich Baumann hatte während der Gemeindeversammlung keine einzige Wortmeldung aus dem Publikum zu beantworten. Er informierte darüber, dass dank hoher Steuereinnahmen statt des budgetierten Verlusts von 364 000 Franken ein Plus von 92 000 Franken resultierte. Einstimmig genehmigten die Anwesenden die Rechnung. Die Musikgesellschaft Bürglen eröffnete den Abend mit vier rassigen Märschen, und 18 Jungbürgerinnen und Jungbürger wurden in den Kreis der Stimmberechtigten aufgenommen.

Glasfaser für Opfershofen

Gemeinderat Fabian Etter informierte über den Ausbau der beiden veralteten Trafostationen in Opfershofen. Für die Erschliessung von Opfershofen und Leimbach mit dem Glasfasernetz hat das EKT ein Grobkonzept erstellt. Auf 2014 wird für dieses Projekt ein Kreditantrag vorbereitet.