Familiendrama: Vater kann sich nicht erinnern

Der mutmassliche Täter des Familiendramas letzten Herbst in Illighausen befindet sich immer noch in Untersuchungshaft. Die Anklage soll noch dieses Jahr erfolgen.

Drucken

kreuzlingen. Der gebürtige Peruaner, der Mitte Oktober letzten Jahres in Illighausen seine Lebenspartnerin mutmasslich erstochen und das gemeinsame Kind sowie sich selbst schwer verletzt hat, befindet sich nach wie vor in Untersuchungshaft. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen auf Anfrage mit. Es gebe noch keine Klarheit, was damals genau passiert sei. Der 41jährige Mann gab bei der Vernehmung an, er könne sich nicht richtig erinnern, was am Abend des 14. Oktober 2010 im Haus der Familie genau vorgefallen sei.

Deshalb müsse der Tathergang aufgrund der Auswertung der Spurensicherung nachvollzogen werden, so Staatsanwalt Patrick Müller. Diese Arbeit sei sehr aufwendig und zeitintensiv. Mit der Anklageerhebung könne man Mitte bis Ende dieses Jahres rechnen. (ubr)