Familie Scherrer wirtet in achter Generation

Seit bald 40 Jahren wirten Käthi und Hansjörg Scherrer im Gasthaus zur Rebe an der Bachtobelstrasse in Weinfelden. Die Eheleute führen die gepflegte Wirtschaft in achter Generation. So lange wie sie war keiner ihrer Vorfahren in der «Rebe» aktiv.

Drucken
Teilen

Seit bald 40 Jahren wirten Käthi und Hansjörg Scherrer im Gasthaus zur Rebe an der Bachtobelstrasse in Weinfelden. Die Eheleute führen die gepflegte Wirtschaft in achter Generation. So lange wie sie war keiner ihrer Vorfahren in der «Rebe» aktiv. Die «Rebe» ist das Elternhaus von Hansjörg Scherrer. Es ist seit über 250 Jahren im Besitz der Familie. 1762 kaufte ein Jakob – der sich damals Schärer schrieb – die Wirtschaft mit landwirtschaftlichem Umschwung. Hansjörg Scherrers Vorfahren waren Bauern, Amtsweibel, Winzer und Bäcker mit eigener Bäckerei. Die Wirtschaft hatte bis 1941 gar keinen Namen. Dann tauften Hansjörg Scherrers Eltern das Haus «Zur Rebe». Seit 1961 heisst das Restaurant offiziell Gasthaus. (es.)