«Falsch singen geht nicht»

Uftakle & Abshake

Drucken
Teilen
Nikola Filipovic, 27, Istighofen, Rolf Ziegler, 61, Ritzisbuhwil, und David Bamert, 20, Hosenruck (von links). (Bilder: Chris Marty)

Nikola Filipovic, 27, Istighofen, Rolf Ziegler, 61, Ritzisbuhwil, und David Bamert, 20, Hosenruck (von links). (Bilder: Chris Marty)

Fünfmal hat die Sängerrunde am Nollen in die Turnhalle Wuppenau zum Unterhaltungsabend eingeladen. Gibt es an Abendunterhaltungen auch No-Goes? – «Ja», findet Monika Künzli aus Hosenruck: Schwatzen während der Vorstellung sei tunlichst zu unterlassen, aber auch zu spät kommen und negative Pfiffe seien fehl am Platz, findet sie. Schreiende Babys wohlan, an Veranstaltungen aber besser nicht, urteilt Heidi Rüegger (Schönholzerswilen). Beatrice Vogt: «Ui, ui, ui! Falsch singen geht nicht.» Ihr Partner, Erwin Vogt (beide 58, Hagenbuch) findet, dass eine Abendunterhaltung natürlich, laien- und nicht zu profihaft sein müsse. «Und bitte nicht zu viel zensieren», fügt Nikola Filipovic (27, Istighofen) an. Auch David Bamert (20, Hosenruck) missfallen schwatzende Besucher: «Aber es gibt auch noch die respektlosen, die stören.» Was meint der Fachmann? Rolf Ziegler (61, Ritzisbuhwil) ist Sänger in der Sängerrunde am Nollen: «Mich stört eigentlich nichts. Hauptsache, die Besucher geniessen den Abend.»

Chris Marty

weinfelden

@thurgauerzeitung.ch

www.tgplus.ch