Eun-Hye Lee – von Korea über Berlin nach Weinfelden

Eun-Hye Lee wurde in Südkorea geboren, wo sie auch aufwuchs. Am Klavier sass sie schon mit sechs Jahren. Vor 15 Jahren ging die heute 38-Jährige nach Berlin, um an der dortigen Universität der Künste das Orgelspiel im Hauptfach zu studieren.

Drucken
Teilen

Eun-Hye Lee wurde in Südkorea geboren, wo sie auch aufwuchs. Am Klavier sass sie schon mit sechs Jahren. Vor 15 Jahren ging die heute 38-Jährige nach Berlin, um an der dortigen Universität der Künste das Orgelspiel im Hauptfach zu studieren. Anschliessend war Eun-Hye Lee Assistenz-Organistin am Berliner Dom. Seit Dezember 2011 versieht die Musikerin den Organistendienst an der katholischen Kirche in Weinfelden. Das ist praktisch und ein Glück, sagt sie: Ihr Ehemann, Simon Menges, ist Organist an der evangelischen Kirche in Arbon und tritt ebenfalls in Konzerten auf. (es.)