Es ist viel los im Museum Rosenegg

Ein vielfältiges Programm bietet das Museum Rosenegg auch im zweiten Halbjahr an. Neben Sonderausstellungen gibt es Führungen, Lesungen und Musik.

Drucken
Teilen

Kreuzlingen. Museumsleiterin Heidi Hofstetter konnte anlässlich der Vorstellung des kommenden Halbjahresprogramms auf eine breite Palette an Veranstaltungen hinweisen. Bewährt hätten sich die kulturellen Aktivitäten im Stucksaal. Am 22. August wird hier die Vernissage des Leporello-Projekts von Kunst Thurgau stattfinden.

Musikalische Anlässe

Eine musikalische Reise durch die keltischen Länder, organisiert durch die Gesellschaft Musik und Literatur gibt es am 26. September. «Hammerflügel und Barockgeige» heisst das Motto am 24.

Oktober, es spielen Simone Keller und Johannes Grütter. Timon Altwegg und Hana Gubenko bestreiten am 21. November die musikalische Matinee.

Zu Ehren von Hans Weltin

Neben der laufenden Sonderausstellung «Wie bist du so schön» widmet sich das Museum Rosenegg den Persönlichkeiten Johannes Dörflinger und Hans Weltin. Zur Ehrung des engagierten Kreuzlingers gehört auch eine Führung des von ihm gegründeten Feuerwehrmuseums im Rathaus, welche am 26. November stattfindet.

«Teppichgeschichten» heisst eine Ausstellung, welche sich den Werken von Lina Fehr-Spühler widmet. Den baulichen Veränderungen der Kreuzlinger Stadtteile widmen sich die sehr beliebten Abende mit Thomas Brütsch, der die Fotosammlung von Hans Weltin betreut und erweitert. Auf Egelshofen, Kurzrickenbach und Emmishofen wird ein Blick geworfen und viele Besucher werden dabei in Erinnerungen schwelgen. (kp)

Weitere Informationen gibt es unter www.museumrosenegg.ch

Aktuelle Nachrichten