«Es braucht Kraft und Energie»

Muolen. Heute und morgen abend finden im «Adler»-Saal die Unterhaltungskonzerte 2008 der Musikgesellschaft Muolen statt. Zu erleben sein wird ein neuer Dirigent: der 31jährige Vivian Domenjoz.

Rudolf Käser
Drucken
Teilen
Vivian Domenjoz bei einer Probe. (Bild: Rudolf Käser)

Vivian Domenjoz bei einer Probe. (Bild: Rudolf Käser)

Am 7. Februar wurde Vivian Domenjoz als Nachfolger von Kurt Hartmann zum neuen Dirigenten gewählt. Christoph Blessing, Präsident der Musikgesellschaft Muolen, begründete die Wahl damit, dass Domenjoz eine breite Ausbildung und viel musikalische Erfahrung besitze. In den ersten drei Monaten habe er nun auch sein grosses Engagement bewiesen. Der 31jährige wirkt an den Proben locker, manchmal mit Humor, ab und zu, wenn ein schwieriges Stück im Hinblick auf die Unterhaltungskonzerte vom 23. und 24. Mai (20.15 Uhr) geprobt wird, auch kritisch und streng. Seine Musikantinnen und Musikanten scheinen auf ihn zu hören.

Aus der Westschweiz

Trotz seines jungen Alters hat Vivian Domenjoz bereits reichlich Erfahrung. In der Westschweiz habe er Brassbands in kleinen Dorfvereinen dirigiert, die ländliche Idylle habe er in Wängi kennengelernt, erzählt er. «Darum ist Muolen für mich keine neue Erfahrung.» Domenjoz ist aber auch mit Harmonie-Musik vertraut. So betreut er gleichzeitig die Musikgesellschaft Rorschacherberg und die Kadettenmusik Altstätten.

Zweite Stärkeklasse halten

Die Erwartungen der MG Muolen in ihren Dirigenten sind unverändert hoch. «Wir wollen uns in der zweiten Stärkeklasse und da im vorderen Teil halten», sagt Christoph Blessing. Dieses Ziel nimmt Domenjoz gerne an. Nur stellt er dafür Forderungen. Das Niveau in der zweiten Stärkeklasse sei zuletzt wesentlich gestiegen. «Hier kann nicht einfach nur so mitgespielt werden. Da braucht es Kraft und Energie», sagt er.

Die Unterhaltungskonzerte im «Adler»-Saal sind quasi Hauptproben im Hinblick auf den Kreismusiktag in Andwil am 31. Mai. So werden das schwierige Wettbewerbs-Stück Convergents von Franco Cesarini und das Marschmusik-Stück Sound of Emmental schon jetzt vorgetragen. Längerfristiges Ziel Domenjoz' mit der MG Muolen ist das eidgenössische Musikfest 2011 in St. Gallen.

Aktuelle Nachrichten