Es braucht das absolute Mehr im ersten Wahlgang

Merken
Drucken
Teilen

Die Ersatzwahl in den Affeltranger Gemeinderat findet am 21. Mai an der Urne statt. Für eine Wahl muss einer der beiden Kandidaten das absolute Mehr erreichen, also mehr als die Hälfte aller gültigen Stimmen bekommen, sonst braucht es den zweiten Wahlgang, den der Gemeinderat am 18. Juni terminiert hat. Gemeindepräsident Hans Matthey hofft jedoch, dass die Wahl schon am 21. Mai entschieden wird – vor Michael Zais Abgang. (mte)