Erstmals zum Weiherfest laden

Was vor einigen Wochen noch unrealistisch schien, kann doch noch umgesetzt werden. Am Samstag wird das neue Naherholungsgebiet eingeweiht.

Arne Goebel
Drucken
Der neue Weiher ist bereit. (Bild: Arne Goebel)

Der neue Weiher ist bereit. (Bild: Arne Goebel)

Schönenberg. Es soll ein Fest für die ganze Familie werden, sagt Gemeindeammann Walter Schönholzer. Am kommenden Donnerstag wird vor dem Restaurant Mühle ein Festzelt aufgebaut – für den Testlauf am Freitag. Dann werden die «Mühle»-Wirte Petra Bösch und Werner Schmid, die das Zelt mieten, ab 16 Uhr zum Feierabendbier einladen. Und damit das so richtig gut schmeckt, sorgen Würste vom Grill und Musik von DJ Christoph für die entsprechende Begleitung.

«An diesem Abend können wir auch prüfen, ob die Infrastruktur einwandfrei funktioniert oder ob man in Teilbereichen noch nachbessern muss», sagt Walter Schönholzer. Das eigentliche Weiherfest – in dessen Rahmen gleich zwei Festakte stattfinden – geht am Samstag, 12. Juni, über die Bühne. Seinen Anfang nimmt das Fest mit der Trychlergruppe Klein Rigi, die ab 10.15 Uhr vom Zentrum Kradolf über die Thurbrücke zur Mühle zieht, um auf den Anlass hörbar aufmerksam zu machen.

Mit Alphorn und DJ

Nach der Begrüssung durch den Gemeindeammann um 10.30 Uhr vor der Mühle setzen sich die Besucher unter Begleitung der Trychler Richtung Mühliweiher in Bewegung. Dort werden sie von Silvana Schöb empfangen. Die 14jährige Halderin wird einige Stücke auf dem Alphorn zum besten geben und den Einweihungsakt des Weihers musikalisch umrahmen, ebenso wie die Ansprache von Jakob Stark, Regierungsratspräsident und Präsident des Stiftungsrats Mühle Schönenberg. Im Anschluss findet der zweite Festakt statt.

Gemeinderätin Renate Bruggmann wird mit der Enthüllung einer Tafel den Gripspfad eröffnen, der rund um den neuen Weiher führt und danach begangen wird. Um 12 Uhr offeriert vor der Mühle die Gemeinde einen Apéro, der vom Herisauer Quartett «Echo vom Saum» musikalisch begleitet wird. Ab 13 Uhr können die Eltern ihre Kinder der Cevi übergeben, die die Kleinen auf einem Abenteuerspielplatz betreut. «So können die Kinder Spass haben und sich die Erwachsenen in Ruhe unterhalten», erklärt Schönholzer.

Ab 13.30 Uhr finden in regelmässigen Abständen Führungen um den Mühliweiher, den Gripspfad sowie durch das Bauteilelager der Denkmal-Stiftung Thurgau statt, und die Jassecke wird eröffnet. Am Abend wird der ortsansässige DJ Luigi für Unterhaltung sorgen. Die Festwirtschaft wird durch freiwillige Helfer des Turnvereins Neukirch an der Thur unterstützt.

Hoffen auf gutes Wetter

Das OK, bestehend aus Renate Bruggmann, Markus Bernhardsgrütter, Ludwig Oberholzer, Werner Schmid, Erich Stübi und Walter Schönholzer, hat sich erstmals im Januar getroffen und das Einweihungsfest in zwei weiteren Sitzungen konzipiert. Nun hoffen die Organisatoren auf gutes Wetter und reges Besucherinteresse.