Erste Erwähnung durch Ludwig den Frommen

Drucken
Teilen

Mit einer Urkunde vom 4. Juni 817 übertrug der karolingische Kaiser Ludwig der Fromme die den Gaugrafen zugeflossenen Steuern von 47 Gutshöfen in Kesswil, Uttwil, Hefenhofen, Landschlacht, Zihlschlacht, Tänikon und weiteren Orten an das Kloster St. Gallen. Das Schriftstück ist der erste Beleg für die Existenz von Kesswil und Uttwil sowie den anderen Orten, die 2017 ebenfalls das 1200-Jahr-Jubiläum feiern. Die Urkunde befindet sich im Stiftsarchiv St. Gallen. Einziger Makel ist das fehlende Kaisersiegel. (red)