Erneuerung der Ortsplanung

BISCHOFSZELL. Die Revision der Ortsplanung wurde letztmals Anfang 1998 in Angriff genommen und im Juni 2005 im wesentlichen abgeschlossen. Sie umfasste in erster Linie die Zusammenführung der Baureglemente und Zonenpläne von Bischofszell, Halden und Schweizersholz.

Drucken
Teilen

BISCHOFSZELL. Die Revision der Ortsplanung wurde letztmals Anfang 1998 in Angriff genommen und im Juni 2005 im wesentlichen abgeschlossen. Sie umfasste in erster Linie die Zusammenführung der Baureglemente und Zonenpläne von Bischofszell, Halden und Schweizersholz. In einer zweiten Phase kam es zur Gesamtrevision aller Planungsinstrumente. Eine Gemeinde sollte die Ortsplanung alle 10 bis 15 Jahre erneuern.

Auf Basis des vor einem Jahr in Kraft gesetzten, revidierten Raumplanungsgesetzes, aber auch aufgrund der rasanten Siedlungs- und Bevölkerungsentwicklung hält der Stadtrat den jetzigen Bedarf für eine Revision der Ortsplanung für ausgewiesen. Er beschliesst im Grundsatz, die Arbeiten ab 2016 aufzunehmen. In Vorbereitung dazu hält der Stadtrat den Beizug externer Fachleute für notwendig. Diese sollen mit ihrer Aussenansicht wichtige Inputs und Empfehlungen liefern. Der entsprechende Auftrag für eine erste Expertise wird der Schweizerischen Vereinigung für Landesplanung mit einem Kostendach von 6000 Franken erteilt. (red.)