Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ERMATINGEN: Volk winkt Erhöhung des Steuerfusses durch

Klare Zustimmung gab es zu den Budgets der Sekundarschule und der Primarschule Ermatingen. Nächstes Jahr wird wenig investiert. Nur die Holzschnitzelheizung muss ersetzt werden.
Michael Urwyler, Präsident der Primarschule, und Beat Kneubühler, Präsident der Sekundarschule Ermatingen. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

Michael Urwyler, Präsident der Primarschule, und Beat Kneubühler, Präsident der Sekundarschule Ermatingen. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

Quasi im Doppelpack gingen am Mittwochabend in der Mehrzweckhalle Ermatingen zuerst die Budgetversammlung der ­Sekundarschule und dann die Budgetversammlung der Primarschule über die Bühne. Gerade einmal 48 Stimmberechtigte der Sekundarschulgemeinde waren anwesend. Präsident Beat Kneubühler blendete zurück ins Jahr 2001: Damals habe man befürchtet, dass der Steuerfuss auf über 40 Prozent steigen werde. «Eingetreten ist das Gegenteil.» Höhere Steuereinnahmen und der Zuwachs an Eigenkapital machten es möglich, dass 2011 der Steuerfuss auf 27 Prozent gesenkt wurde. Doch müsse dieser jetzt um 4 auf 31 Prozent erhöht werden.

Einige Votanten hinterfragten diese Entwicklung. Wieso die Lohnkosten um 400000 Franken steigen, wollte einer wissen. Kneubühler begründete: «Wir wollen unser hohes Leistungs­angebot halten.» Damit meinte er, dass man die erfahrenen Lehrkräfte in der höheren Lohnklasse neben Junglehrern, die lohnmässig weniger ins Gewicht fallen, halten wolle. Sonst müsste man drei Stellen streichen. Schulleiterin Ewa Zwick ergänzte: «Wir haben sehr viele Schüler auf hohem Niveau.»

Behördenmitglied Köbi Keller erläuterte den Projektierungskredit für den Ersatz der Holzschnitzelheizung. Man habe alle Möglichkeiten von Energieerzeugungsanlagen geprüft und sei zum Schluss gekommen, dass ein 1:1-Ersatz ökologisch und wirtschaftlich das Beste sei. Die Projektierungskosten belaufen sich auf 65000 Franken. Franziska Keller erläuterte das Budget 2018, das mit einem Aufwand von 5,5 Millionen und einem Ertrag von 5,4 Millionen rechnet, bei einem neuen Steuerfuss von 31 Prozent. Daraus resultiert ein Aufwandüberschuss von 102800 Franken. Keller begründete das Minus mit zusätzlichen Ausgaben. Neu werde ab dem Schuljahr 2018/2019 schulische Sozialarbeit angeboten. Schulpfleger Gallus Hug wies darauf hin, dass gute Steuerzahler weggezogen oder gestorben seien. Das habe sofort Auswirkungen. Budget und Steuerfuss wurden klar genehmigt mit zwei Nein und zwei Enthaltungen.

Plus bei der Primarschule

Michael Urwyler konnte anschliessend die Versammlung der Primarschule eröffnen. Diese wird mit einem gleichbleibenden Steuerfuss von 45 Prozent auskommen. Man habe den Steuerfuss auf Anpassungen geprüft. Ein Votant wollte wissen, weshalb für das Jahr 2018 keine Investitionen im Budget seien. Das sei richtig, nächste Investitionen wie Pausenplatz, Heizung, Lüftung seien erst 2019 vorgesehen, erklärte Behördenmitglied Antonio Basile. Die Schlussrechnung für das Schwimmbad falle übrigens tiefer aus als budgetiert. Noch kein Thema sei die Ver­grösserung der Mehrzweckhalle, informierte Urwyler, doch eine Zustandsanalyse sei bereits gemacht worden. Einstimmig wurde das Budget 2018 der Primarschulgemeinde, das mit einem Aufwand von 4,91 Millionen und einem Ertrag von 4,99 Millionen und damit mit einem Ertragsüberschuss von 88600 Franken rechnet, bei gleichbleibendem Steuerfuss genehmigt.

Anlass zu Klagen gab es auch; und zwar wegen der Elterntaxis. Gefährlich sei es besonders jetzt in der dunkleren Jahreszeit, wenn die Elterntaxis bis zum Kindergarten fahren würden. Es wird gewünscht, dass diese beim Postparkplatz parkieren, um Kinder, die zu Fuss unterwegs sind, nicht zu gefährden.

Margrith Pfister-Kübler

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.