ERMATINGEN: Ein Tag in der Steinzeit

Primarschüler der 3. und 4. Klasse haben an einem Projekttag eine Reise in die Vergangenheit erlebt.

Drucken
Teilen
Die Kinder sind konzentriert bei der Arbeit. (Bild: PD)

Die Kinder sind konzentriert bei der Arbeit. (Bild: PD)

Die Primarschule Ermatingen verfolgt das Jahresthema «Der Natur auf der Spur». Da die Steinzeit ein zentrales Mensch- und Umwelt-Thema für die 3. und 4. Klasse ist, bot es sich an, die Schüler dieses an einem Projekttag mit allen Sinnen erfahren zu lassen. Sie erlebten, dass in der Steinzeit vor der Entdeckung des Metalls schon erstaunliche Techniken (Werkzeuge, Konservierungstechniken) entwickelt worden waren, um das Leben zu ­erleichtern, und aber auch schon das Bedürfnis nach künstle­rischer Umsetzung (Höhlen­malerei mit Naturfarben) und Schmuck bestanden hatte. Auch das Herstellen des täglichen Brotes war ein grosser Aufwand. Das Waldschulzimmer Ermatingen bot den idealen Ort. In Gruppen wurden verschiedene Posten durchlaufen. Kompetent unterstützt wurden die Lehrer von Steinzeitexperte Remo Gugolz aus Altnau und von Cornelia Schüpbach, der Naturpädagogin der Schule Ermatingen. (red)

Aktuelle Nachrichten