Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ERMATINGEN: Das Pfadi-Erlebnis für alle

Die PTA Summervogel ist nicht wie die anderen Pfadi-Abteilungen im Kanton. Ihr gehören Kinder und Jugendliche mit einer Beeinträchtigung an. Die Leiter wünschen sich mehr Teilnehmer.
Nicole D’orazio
Für jeden Pfadfinder ein Höhepunkt: Schlangenbrot über dem Feuer grillieren. (Bild: PD)

Für jeden Pfadfinder ein Höhepunkt: Schlangenbrot über dem Feuer grillieren. (Bild: PD)

Nicole D’Orazio

nicole.dorazio

@thurgauerzeitung.ch

Sie grillieren Schlangenbrot über dem Feuer, bauen Seilbrücken und lernen die Morsezeichen: Die Mitglieder der Abteilung Summervogel zieht es wie alle Pfadfinder in die Natur. Dennoch unterscheidet sich die Abteilung von allen anderen im Kanton: Sie ist für Kinder und Jugendliche mit einer kognitiven oder körperlichen Beeinträchtigung. «Deshalb heisst sie Pfadi trotz allem, kurz PTA», erklärt Co-Ab­teilungsleiterin Sibille Regli. Bei ­ihnen dürften alle mitmachen. «Wir haben zwei Teilnehmer, die im Rollstuhl sitzen, solche mit Down-Syndrom oder einer Lernschwäche. Das klappt alles prima. Und die Stärkeren helfen den Schwächeren, dem Pfadi-Gedanken entsprechend.»

Derzeit hat die Abteilung nur zehn Teilnehmer zwischen 9 und 19 Jahren. «Wir hätten gerne mehr», sagt die zweite Abteilungsleiterin, Sina Rütsche. Am 22. April gibt es deshalb einen Schnuppertag. «Es können gerne alle Kinder und Jugendlichen mit einer Beeinträchtigung mit ihren Eltern vorbeischauen. Sie sollten einfach wetterfest sein, da wir draussen sind.» Ansonsten finden die Übungen ohne die Eltern statt – alle zwei Wochen. Einige Teilnehmer kämen selbstständig mit dem Zug nach Triboltingen, wo die PTA einen eigenen Raum hat, erzählt Rütsche. «Wir wollen den Teilnehmern ein normales Pfadi-Programm anbieten, halt einfach alles etwas langsamer oder einfacher.» Zum Programm gehören auch ein Pfingst- und Sommerlager. «An Pfingsten schlafen wir, wie es sich für Pfadfinder gehört, in Zelten», sagt Sibille Regli und lacht. Die Kinder liebten es, ihre Grenzen auszutesten und Neues zu erleben. «Die Gruppe bildet auch eine schöne Gemeinschaft.»

Beide haben als Leiterinnen angefangen

Die beiden jungen Frauen haben die Abteilungsleitung gerade erst übernommen. «Wir sind aber beide schon länger als Leiterinnen mit dabei», sagt die 24-jährige Regli. Mit Patrick Allemann hat die PTA zudem einen neuen Präsidenten erhalten. Die Abteilung gehört der Pfadi Thurgau an, deren Kurse die Leiter besuchen. Der Verein finanziert sich über Mitgliederbeiträge, Spenden und Unterstützung von Service Clubs. Die Schule Ermatingen stellt ihr zudem einen nicht mehr benötigten Kindergartenraum günstig zur Verfügung.

«Ich war früher in einer Mädchenabteilung und bin durch meine Schwester zur PTA gekommen», erzählt Sibille Regli. «Wir benötigen dringend neue Leiter. Diese müssen nicht zwingend Pfadi-Erfahrung haben.» Bei ihr sei genau das der Fall gewesen, erzählt Sina Rütsche. «Ich habe einen gleichaltrigen Jungen in die PTA begleitet und bin dann Hilfsleiterin geworden.» Sie habe Schritt um Schritt mehr Verantwortung übernommen und sei in die Aufgabe hineingewachsen. «Es macht grossen Spass, mit unseren Pfadfindern lässige Übungen zu erleben», sagt die 20-Jährige. Manche Leute hätten Vorurteile gegenüber Behinderten oder Berührungsängste. «Das ist schade. Es sind wunderbare Menschen, und es macht Spass, mit ihnen zusammen zu sein.» Wer Lust habe, sich als Leiter zu engagieren, könne ebenfalls ­gerne schnuppern kommen. «Es lohnt sich», sind sich beide einig.

Schnuppertag:

Am Samstag, 22. April, 13.45 Uhr findet die Schnupperübung der PTA Summervogel statt. Treffpunkt ist beim Bahnhof in Triboltingen. Weitere Infos unter: www.pta-summervogel.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.