Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ERLEN: Ohne Fleiss kein Preis

Die Gemeinde macht sich für gesunde, nachhaltige Lebensbedingungen stark. Am nächsten Sonntag lädt sie zu einem Erlebnistag der besonderen Art ein.
Nicole Fischer und Margrit Tanner bereiten Strickwaren vor; Teilnehmer des Erlebnistages können daran weiterarbeiten. (Bild: Monika Wick)

Nicole Fischer und Margrit Tanner bereiten Strickwaren vor; Teilnehmer des Erlebnistages können daran weiterarbeiten. (Bild: Monika Wick)

Eine Aufgabe, die in der Broschüre «Wegweiser» der Gemeinde Erlen verankert ist, besagt, dass die Behörde jährlich die Durchführung eines Informations- und Aktionstages zum Thema «Prävention» zu prüfen hat. Dieser Aufgabe hat sich Gemeinderätin Nicole Fischer angenommen und «den etwas anderen Erlebnistag» ins Leben gerufen. Er soll auf die positiven Aspekte einer ausge- wogenen und gesunden Lebensweise aufmerksam machen. «Das soll aber keinesfalls mit erhobenem Zeigefinger geschehen», betont Nicole Fischer.

In Zusammenarbeit mit Dorf- und Sportvereinen, Gesundheitsorganisationen und Gewerbetreibenden ist ein lehrreicher und attraktiver Parcours entstanden, der die Teilnehmenden am Sonntag, 24. September, durch alle sechs Dörfer der Gemeinde Erlen führt. «Mittlerweile hat sich an den verschiedenen Standorten eine Eigendynamik entwickelt, sodass ich auch nicht mehr alle Details kenne», sagt Nicole Fischer erfreut. Passend zum Thema «Prävention» sind die Besucher des Erlebnistages, zu dessen Bezeichnung der Gemeinderat durch die ersten vier Buchstaben des Gemeindenamens inspiriert wurde, dazu aufgefordert, den rund 12 Kilometer langen, gut ausgeschilderten Parcours zu Fuss oder mit dem Fahrrad zurückzulegen. Für Besucher, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, zirkuliert laut Nicole Fischer ein Kleinbus.

Grüsse von Nationalrat Christian Lohr

Zum Abschluss des Erlebnistages treffen sich alle Teilnehmer um 16 Uhr auf dem Schulgelände in Erlen, wo Nationalrat Christian Lohr eine Grussbotschaft überbringen wird. Zudem werden unter den Teilnehmern, die auf ihrer Tour vier oder mehr Stempel gesammelt haben, attraktive Preise verlost. Im Weiteren halten die Organisatoren einen ausgewogenen Imbiss bereit und laden dazu ein, den Anlass mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen zu lassen.

«Zur Förderung der Gesundheit gehören die Lebensqualität und das Zwischenmenschliche genauso wie eine ausgewogene Ernährung und genügend Bewegung», ist Nicole Fischer überzeugt. Ob der Erlebnistag eine Eintagsfliege bleibt oder eine Neuauflage erfahren wird, lässt sich jetzt noch nicht sagen. «Dazu müssen wir die Feedbacks abwarten und den Anlass auswerten», erklärt Nicole Fischer.

Monika Wick

bischofszell@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.