Erholung kann man lernen

Sie kennen bestimmt Situationen, in denen sich von einem Augenblick zum andern etwas rasant verändert. Erst noch war die Altstadt von Bischofszell überfüllt mit Rosen, Kultur und Menschen. Kaum ein Tag danach ist alles weggefegt und wie ausgestorben. Dasselbe geschieht, wenn die Ferien

Hans-Martin Baumann
Merken
Drucken
Teilen

Sie kennen bestimmt Situationen, in denen sich von einem Augenblick zum andern etwas rasant verändert. Erst noch war die Altstadt von Bischofszell überfüllt mit Rosen, Kultur und Menschen. Kaum ein Tag danach ist alles weggefegt und

wie ausgestorben. Dasselbe

geschieht, wenn die Ferien

beginnen. Man hat daraufhin gearbeitet, Dinge abgeschlossen, sich gefreut und Pläne geschmiedet, damit man dann

die Ferien in vollen Zügen geniessen und sich erholen kann.

Jetzt habe ich Zeit, all das zu erledigen, was im Keller, Garten und Büro liegengeblieben ist. Ich habe Zeit, mich mit Freunden und mit der Familie zu treffen – nur noch schnell einen Salat oder Dessert vorbereiten. Ach ja, den Koffer packen muss ich auch noch, und was mache ich mit dem vollen Kühlschrank, den Pflanzen und dem Briefkasten, wenn ich weg bin? Die Nachbarn sollte ich auch mal wieder einladen.

Die Ferien sind zur Erholung da! Nehmen Sie sich die Freiheit und erholen Sie sich bewusst! Körper, Geist und Seele brauchen Ruhephasen, in denen der Energietank wieder gefüllt werden kann. Erholung will heutzutage gelernt und sogar geplant sein! Es wird von Erholungskompetenzen gesprochen. Schaffen Sie sich diese Inseln und spannen Sie vom Alltag, den Verpflichtungen und Erwartungen aus. Erholung ist ein

unbezahlbarer Wert, der direkten Einfluss auf die Gesundheit, die Psyche und Beziehungen hat. Gönnen Sie sich etwas!