Erfolge auf der ganzen Linie gefeiert

Am Weihnachtsessen der Bäckerei-Konditorei Mohn AG war dem Chef, Roger Mohn, kein Lob zu viel.

Drucken
Teilen

WEINFELDEN. Vor über 100 Mitarbeitenden blickte Roger Mohn beim feierlichen Anlass im Weinfelder «Trauben» auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Besonders die letzten Wochen waren für das Unternehmen mit den sechs Filialen von Erfolgen geprägt. So konnten nicht nur alle Lernenden ihre Ausbildung abschliessen, sondern mit Rahel Ulrich stammte auch die beste thurgauische Konditor-Confiseur-Lehrtochter von der Mohn AG. Sie schloss ihre Lehre mit der Spitzennote von 5.5 ab und vertrat den Thurgau an den Schweizer Meisterschaften in Luzern, wo sie den vierten Rang belegte.

Für alle Produkte eine Medaille

Noch besser schnitt die Bäckerei-Konditorei Mohn beim erst vor kurzem vergebenen «Swiss Bakery Award» ab. Denn alle zehn zur Bewertung eingereichten Produkte erhielten eine Medaille. Davon sechsmal die Goldmedaille, so viele wie keine andere Bäckerei-Konditorei in der ganzen Schweiz.

Austausch mit Uganda

Doch nicht nur an Meisterschaften sorgte Mohn für Aufsehen. Auch der Bäcker-Tausch mit einer Bäckerei aus Uganda sorgte für Aufsehen, zumal diese ungewöhnliche Weiterbildung vom Schweizer Fernsehen SF DRS aufgezeichnet und im Rahmen der Sendung «Jobtausch» ausgestrahlt wurde. «Für unsere Konditorei-Chefin Christa Dätwyler und Bäcker-Konditor Christian Beeler waren das total neue Erfahrungen, die sie in Kampala erleben durften. Aber auch wir haben mit den beiden Bäckern aus Uganda gute und spannende Erlebnisse gehabt», sagte Roger Mohn. (red.)

Aktuelle Nachrichten