Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Er stärkte den Zusammenhalt

Zum Gedenken
Robert Tobler

Grosse Betroffenheit war am Dienstag beim Abschied von Dieter Uhlmann spürbar. Dieter war ein echter Wigoltinger. Er absolvierte die Schuljahre und die Berufslehre im Dorf. In seiner Freizeit engagierte er sich im Turnverein, den er für kurze Zeit präsidierte. Dies hatte wohl schon damals sein Interesse an öffentlichen Aufgaben geweckt.

Dieter Uhlmann war ab 1992 drei Jahre Mitglied der Ortskommission Wigoltingen. Mit der Gründung der Politischen Gemeinde wurde er auf den 1. Januar 1995 in den Gemeinderat gewählt. Bereits nach einem Jahr als Gemeinderat wählten ihn die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger zum Gemeindeammann.

In seiner rund zwölfjährigen Tätigkeit als Gemeindeammann war für ihn das Zusammenwachsen der vier ehemaligen Ortsgemeinden Bonau, Engwang, Illhart und Wigoltingen ein grosses Anliegen. Dazu gehörte auch die Erarbeitung des neuen Zonenplans. Mit seinen guten Ortskenntnissen vom Seerücken bis zur Thur war Dieter als Präsident der Kommission bestens geeignet. Als gelernter Elektriker galt sein besonderes Interesse dem Bereich Elektrizitätswerk, dem Neu- und Ausbau des Leitungsnetzes und der Trafostationen. Zu seinen Aufgaben gehörte auch die Wasserversorgung, wo er die grosse Herausforderung des Zusammenschlusses mit dem Regionalverbund meisterte. Aufgrund seiner früheren Tätigkeit setzte er sich für den Ausbau des Kabelfernsehens in Wigoltingen ein. Nebenbei war er im Verwaltungsrat der Genossenschaft für Alterswohnungen und stand dieser auch als Präsident vor.

Die Gemeindeverwaltung leitete Dieter als korrekter Vorgesetzter mit Menschlichkeit und Humor. Seine Gemeinderatssitzungen waren stets gut vorbereitet und wurden zügig abgehandelt. Der anschliessende gemütliche Ausklang bei einem Bier oder Glas Wein wurde von allen Gemeinderäten geschätzt und ergab einen guten Zusammenhalt. Für Dieter war eine grosse Volksverbundenheit wichtig. Für die Anliegen der Bevölkerung – sei dies bei Gesprächen im Büro, am Stammtisch, an Vereinsanlässen oder ganz einfach auf der Strasse – hatte er immer ein offenes Ohr. Er pflegte gute Kontakte zu jüngeren und älteren Einwohnern.

Ab dem Jahr 2008 übernahm Dieter Uhlmann die Arbeitsstelle als Bau- und Werksekretär der Gemeinde Elgg. In dieser Zeit betreute er diverse grössere Bauvorhaben, unter anderem auch die Erweiterung der Heizzentrale des Wärmeverbundes Elgg sowie diverse Sanierungsprojekte im Bereich Wasser und Abwasser. Auch war er mit grossem Engagement Sekretär diverser Kommissionen.

Am 4. November 2017 ist Dieter Uhlmann ganz unerwartet und viel zu früh nach kurzer, schwerer Krankheit im 60. Altersjahr verstorben. Wir werden Dieter in dankbarer Erinnerung behalten und wünschen Jeannette, den Kindern und Angehörigen viel Trost und Kraft.

Robert Tobler

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.