Er bringt den Willen und die Gene zum Spitzenläufer

Michael Christen, Sie sind der Trainer von Abel Mulugata. Sehen Sie in ihm ein Ausnahmetalent?

Drucken
Teilen
Michael Christen Trainer von Abel Mulugeta Leichtathletikriege Bischofszell

Michael Christen Trainer von Abel Mulugeta Leichtathletikriege Bischofszell

Michael Christen, Sie sind der Trainer von Abel Mulugata. Sehen Sie in ihm ein Ausnahmetalent?

Ich trainiere auch andere gute Athleten, aber ein vergleichbares Potenzial habe ich bei keinem sehen können. Interessant ist bei Abel vor allem, in welch kurzer Zeit er seine Leistung verbesserte. Dieses Jahr hat er eine explosionsartige Steigerung hingelegt.

Welche Distanzen trainieren Sie, und wo zeigt Ihr Schützling die grössten Ambitionen?

Im Moment machen wir noch die ganze Palette von 800 Metern bis zum Halbmarathon. Seine Stärken liegen aber sicher im mittleren Bereich zwischen 3000 und 10 000 Meter.

Wie sehen Sie Abel Mulugetas Zukunft als Läufer?

Aufgrund seiner rasanten Steigerung bin ich überzeugt, dass er in Zukunft auch international starten kann. Er bringt nicht nur die zweifellos guten afrikanischen Gene mit, sondern auch einen starken Willen. Er trainiert fünf- bis sechsmal pro Woche, ein Spitzenathlet trainiert doppelt so viel. Wir haben also noch viel Luft nach oben.

Aktuelle Nachrichten