Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Entwässerung verteuert Street-Workout-Park

Arbon Mehr gekostet als ursprünglich geplant hat nicht nur das Kunstrasenfeld auf dem Forsthausplatz: Auch der Street-Workout-Park im Seeparkareal ist teurer abgerechnet worden. Seit Juni kann man dort, outdoor zwischen Saal und Beachvolleyballfeldern, dem trendigen Ganzkörpertraining frönen. Dieses ist vor allem auf Kraft ausgerichtet. Der Verein Street Workout hat das Projekt initiiert. Gerechnet worden war mit Bruttokosten von 40000 Franken. Gut ein Drittel dieser Kosten sollte, nach Beitragszusicherungen von dritter Seite (Migros-Kulturprozent 15000 Franken, Sport-Toto-Fonds 6000 Franken, IG Sport Arbon 2000 Franken, Tiefbauer-Rabatt), der Stadt verbleiben. Das Parlament hatte im Dezember 2016 knapp – mit 16:13 – einen Streichungsantrag der SVP abgelehnt. Laut Stadtrat Peter Gubser habe zusätzlich noch eine Entwässerung erstellt werden müssen. Das habe das Projekt ver­teuert. Netto kostet die Anlage die Stadt statt 17000 nun knapp 29000 Franken. (me)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.