Entführung in die Filmwelt

Die Musikgesellschaft Roggwil führte am Unterhaltungsabend in viele fast vergessene Bereiche der Filmwelt. Dabei wurden Erinnerungen wachgerüttelt.

Rudolf Käser
Drucken
Der Dirigent als Solist: Roger Hasler zeigte sein Können auf der Trompete. (Bild: Rudolf Käser)

Der Dirigent als Solist: Roger Hasler zeigte sein Können auf der Trompete. (Bild: Rudolf Käser)

roggwil. Die Musikgesellschaft Roggwil ist an den Unterhaltungsabenden immer für Überraschungen gut. Der junge Dirigent Roger Hasler führte die Musikgesellschaft zu einem besonderen Konzert, welches das Publikum, je länger der Abend dauerte, immer mehr begeisterte.

Stars und Legenden

Walt Disney, Silvester Stallone, Rocky, Die Brücke am Quai, der Colonel- Bogey-Marsch oder auch bekannt als «Fräulein, händ sie mis Hündli gseh», solche Stars und musikalischen Genüsse entzückten das Publikum in der Mehrzweckhalle Freidorf in Roggwil.

Erläuterungen aus der Geschichte der Filmwelt und deren Grössen trug Roli Müller aus seinem breiten Wissens-Fundus vor.

Im ersten Teil mussten sich einige Besucher an diese Ausrichtung und die Stücke ausschliesslich aus der Filmwelt gewöhnen. So meinte ein Besucher in der Pause. «Das sind alles schwierige Stücke und auch gut gespielt. Aber vielleicht würde etwas Abwechslung in der Stilrichtung gut tun.»

In Traumwelten

Als ob dieser Wunsch von den Musikanten und dem Dirigenten erhört wurde, änderten sich die Art der Vorträge nach der Pause schlagartig. Mit «The Greek» von Alexis Sorbas oder der Musik aus dem Filmmusical Grease, dem Kultfilm Dirty Dancing oder mit Mamma Mia von Abba überraschte die Musikgesellschaft. Das Publikum war begeistert und forderte mehrmals Zugaben.

Die Musikgesellschaft entführte immer wieder in Film- und Musical-Traumwelten. Dreimal wurde auch die kleine Schar der Jugendmusik in die Vorträge eingebaut. «Klein aber fein», meinte eine Besucherin über die Truppe, die musikalisch überzeugte.

Patriotischer Schluss

«Wir holten bewusst Filmstücke hervor, die in letzter Zeit nicht mehr oft gespielt wurden», begründete der Dirigent Roger Hasler die Wahl der Vorträge. «In Medleys verpackt haben wir vieles hervorholen können.»

Ganz am Schluss des Konzertes kamen auch Marschmusik-Freunde auf ihre Kosten: Weil der Verein im vergangenen Sommer ins Zillertal reiste, intonierte er das Ur-Tiroler Heimatlied «Dein Land Tirol, die Treue.» Für einen absoluten Höhepunkt sorgte der Dirigent selbst, in dem er auf der Trompete spielte. Das Stück «Silberfäden» begeisterte zu tosendem Applaus.

Wie es sich im Thurgau gehört, wurde mit dem Thurgauer Lied – dem Regiment 31 Marsch – noch eine letzte Zugabe geboten.

Aktuelle Nachrichten