Empörend und beschämend

«<Bodan>-Wirt hat das Nachsehen», TZ vom 31.8.2012

Drucken
Teilen

«<Bodan>-Wirt hat das Nachsehen», TZ vom 31.8.2012

Für Herrn Pergega, der den Bodan jahrelang erfolgreich betrieben hat, wird der Pachtvertrag nicht verlängert. Der Gemeinde hat er jährlich über 70 000 Franken Pacht bezahlt. Angeblich um eine problemlose Übergabe an Allreal zu gewährleisten, dürfe das Objekt nicht mit vertraglichen Bindungen behaftet sein. Herr Pergega sieht das sehr wohl ein und hat wiederholt erklärt, dass er sich an entsprechende Abmachungen halten und vor Baubeginn das Geschäft selbstverständlich schliessen werde.

Gemeinderat Höltschi vertraut dem Ehrenwort von Herrn Pergega nicht, er sucht einen neuen Pächter, gemäss Thurgauer Zeitung für ein halbes Jahr! Eine Eigentumsübertragung an die Firma Allreal wird aber erst bei Vorliegen einer gültigen Baubewilligung möglich, und das dauert erfahrungsgemäss und nach früheren Informationen zwei bis drei Jahre, warum also nur eine halbjährige Zwischennutzung? Auch das bedarf einer Erklärung.

Entbehrt dieses Vorgehen nicht jeglicher Vernunft? Wer könnte wagemutig genug sein, für eine so kurze Zeit diese Pacht zu übernehmen, und warum nur für ein halbes Jahr? Wer mag den Aussagen und Versprechungen des Gemeinderates Romanshorn Glauben schenken; einem Gemeinderat, der sich einem anständigen, fähigen Pächter gegenüber dermassen unfair verhält? Wir verstehen dieses Verhalten nicht und es ist auch in finanzieller Hinsicht unbedacht, denn es werden der Gemeinde wiederum Einnahmen von einigen zigtausend Franken entgehen.

Um für eine so kurze Zeit einen Zwischennutzer zu finden, muss wohl ein sehr vorteilhaftes Abkommen vorliegen, warum hat man Herrn Pergega ein solches nicht auch unterbreitet?

Wir sind empört und schämen uns als Romanshorner des gesamten Gemeinderates. Der Gemeinderat ist eine Kollegialbehörde, Höltschis Entscheid wird von allen mitgetragen, auch von Gemeindeammann Bon. Unser Vertrauen in diesen Gemeinderat ist erschüttert, und nicht nur wegen des Themas «Bodan–Pergega». Wir erwarten vom Gemeinderat in dieser Angelegenheit und künftig allgemein eine offenere, transparente Information.

Flavio Cason, Philipp Fratton, Alice Huber, Stefan Huber, Edwin Maurer, Rolf Oberhänsli, Vreni Scheible, Martin Schmid, Ursula Stäger, Edgar Waggershauser, Werner Widmer

Aktuelle Nachrichten