Elf Weisse, acht Rote und ein Rosé

ERMATINGEN. Am Samstag ab 17 Uhr und am Sonntag ab 10.30 Uhr bis 21 Uhr findet auf der Stedi das 23. Ermatinger Weinfest statt. Am Samstagabend spielt keine Musik, am Sonntag tritt die Freibiermusik aus Allensbach zum Frühschoppenkonzert auf.

Merken
Drucken
Teilen

ERMATINGEN. Am Samstag ab 17 Uhr und am Sonntag ab 10.30 Uhr bis 21 Uhr findet auf der Stedi das 23. Ermatinger Weinfest statt. Am Samstagabend spielt keine Musik, am Sonntag tritt die Freibiermusik aus Allensbach zum Frühschoppenkonzert auf. Die Dorfvereine (Ju-Jutsu Club, Musikgesellschaft, Frauen- und Männerturnverein, Panikorchester Ermatingen und die SLRG) servieren verschiedene Köstlichkeiten, allem voran die krossen Fischknusperli. Bei den Weinen, die alle aus den Ermatinger und Triboltinger Rebbergen stammen, werden elf Weissweine, ein Roséwein und acht Rotweine angeboten. Neun der Weissweine sind aus der Rebsorte Müller-Thurgau gepresst. Aber auch die alte Rebsorte Bacchus wurde gekeltert. In diesem Jahr ist auch wieder der Elbling, angebaut von Kurt Grüninger, im Angebot. Die Rebsorte Elbling ist eine der ältesten Rebsorten in unserem Anbaugebiet. Schon die Römer bauten den trockenen und unverfälschten Weisswein an. (red.)