Elektro zum Gruseln

Uftakle & Abshake

Merken
Drucken
Teilen
Patricia Kürsteiner aus Wiesendangen, Livia Cuccuru aus Felben-­Wellhausen und Eva Kurzbein aus Frauenfeld. (Bilder: Chris Marty/tgplus.ch)

Patricia Kürsteiner aus Wiesendangen, Livia Cuccuru aus Felben-­Wellhausen und Eva Kurzbein aus Frauenfeld. (Bilder: Chris Marty/tgplus.ch)

«Wenn schon Halloween, dann klangvoll», sagte sich das Klangvoll-Partylabel und lud zur samstäglichen Elektro-Party mit Electro-Swing, Tech- und Deep-House, zahlreichen DJs und vielen Maskierten in die Wunderkammer nach Bürglen. So richtig gruselig wird es Lukas Huber (25) bei Obskurem wie Voodoo und schwarzer Magie, da er da nichts selber steuern kann. Auch Silvio Figi (20, Wängi) läuft es bei Voodoo-Praktiken kalt den Rücken herunter: «Aber auch Horrorclowns müssen nicht unbedingt sein», gesteht er. Patrick Wettstein (25): «Ich liebe Füsse, aber bei langen Zehennägeln schaudert mir!» Allgemein nichts am Hut mit Füssen hat Eva Kurzbein (19), und David-José Schmidt (21, alle Frauenfeld) mag keine Routinealltage. «Wenn ein Horrorfilm auf wahren Begebenheiten basiert, schaue ich weg», gesteht Patricia Kürsteiner (21) aus Wiesendangen, und bei Livia Cuccuru (21, Felben-Wellhausen) darf’s nicht krabbeln: «Ausser es ist ein Baby!», lacht sie.

Chris Marty

weinfelden@thurgauerzeitung.ch

www.tgplus.ch