Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eiskalte Bise, später wärmer

Bodenseewetter

Der Kaltlufteinbruch vom Wochenende hat zwar nicht die Strenge des Wintereinbruchs von Ende Februar/Anfang März erreicht, aber für Mitte März ist er doch sehr markant. Heute ist der Tiefpunkt der Kältewelle erreicht. Im östlichen Mittelland wurden bis minus fünf Grad erreicht. In mittleren Lagen und in Hochtälern deutlich weniger.

Bei einem Gemisch von reichlich Hochnebel und etwas Sonnenschein gibt es heute nochmals einen kalten Wintertag. Gegen die Voralpen hin schneit es lokal noch ein wenig. Mit der knackigen Bise aus Nordost ist es sehr kalt. Am Nachmittag werden nur knapp über Null Grad erreicht. Die gefühlte Temperatur liegt damit je nach Windgeschwindigkeit bei minus fünf bis minus fünfzehn Grad.

Der Dienstag bringt sehr ähnliches Wetter wie der Montag. Allerdings steigen ab jetzt die Temperaturen täglich um ein Grad höher und die Bise kommt mehr und mehr zum Erliegen.

Ab Mittwoch ist es trockenes Wetter. Bei einigen Wolkenfeldern kommt auch immer wieder die Sonne zum Zug. Die letzte grosse Kälteperiode dieses Winters ist überstanden. Bis Freitag steigen die Tageshöchsttemperaturen auf sechs Grad.

Das Wochenende wird föhnig bei zunehmenden Wolken, und ab Samstagabend fällt Regen, sodass der Sonntag nach den derzeitigen Unterlagen wechselhaft und regnerisch ausfällt. (cf)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.