Einzug im Sommer 2020

Drucken
Teilen

Der bewilligte Projektierungskredit ist der zweite Schritt für den Ersatzneubau des Schulhauses Martin Haffter. Anfang Jahr hat bereits ein Architekturwettbewerb stattgefunden, bei dem das Projekt Phoenix der Isler Gysel Architektur GmbH aus Zürich den Zuschlag erhielt.Nun geht es an die Projektierung des Elementbaus aus Holz mit zwölf Schulzimmern.«Wir hoffen, dass wir genau in einem Jahr den Baukredit vors Volk bringen können», sagt Thomas Wieland.«Wenn alles ohne Verzögerungen läuft, könnte bereits Ende 2018 mit dem Bau begonnen werden. Im Idealfall kann das neue Schulhaus im Sommer 2020 bezogen werden.» (mte)