Einst Junkie, jetzt Seelsorger

SITTERDORF. Morgen Mittwoch, 25. Mai, 20 Uhr, findet im evangelischen Kirchgemeindehaus ein besonderes Referat im Rahmen des Männertreffs statt. Harry Pepelnar hält einen Vortrag mit dem Titel «Vom Platzspitz-Junkie zum Pastor». Pepelnars Jugendzeit war geprägt vom Heroin- und Haschischkonsum.

Merken
Drucken
Teilen

SITTERDORF. Morgen Mittwoch, 25. Mai, 20 Uhr, findet im evangelischen Kirchgemeindehaus ein besonderes Referat im Rahmen des Männertreffs statt. Harry Pepelnar hält einen Vortrag mit dem Titel «Vom Platzspitz-Junkie zum Pastor». Pepelnars Jugendzeit war geprägt vom Heroin- und Haschischkonsum. Er verkehrte in der offenen Drogenszene am Zürcher Platzspitz, wurde kriminell und unterschlug als Detailhandelsangestellter Geld. Nach einem persönlichen Zusammenbruch folgte eine radikale Kehrtwendung. Wie fand er den Ausweg aus der Drogenszene? Nach dem Referat wird ein Apéro offeriert. (red.)