Einsatz in der Fremdenlegion

STEINACH. Peter Eggenberger, Wolfhalden, ist Buchautor, Referent und Erfinder des Appenzeller Witzwanderweges. In jungen Jahren war er Fremdenlegionär in Afrika. Wie war es wirklich in der legendenumrankten Fremdenlegion? Eggenberger ist am Samstag, 2.

Drucken
Teilen

STEINACH. Peter Eggenberger, Wolfhalden, ist Buchautor, Referent und Erfinder des Appenzeller Witzwanderweges. In jungen Jahren war er Fremdenlegionär in Afrika. Wie war es wirklich in der legendenumrankten Fremdenlegion? Eggenberger ist am Samstag, 2. Februar, 15 Uhr, Gast im «Gartenhof» (Betreutes Wohnen) in Steinach. Mit seinen packend erzählten Erlebnissen entführt er in eine abenteuerliche Welt. Thematisiert wird aber auch die 1831 beginnende Geschichte der Legion, die am Anfang von Oberst Stoffel aus Arbon kommandiert wurde. Offen berichtet Eggenberger auch über die schwierige Rückkehr ins Zivilleben. (red.)

Aktuelle Nachrichten