Einige Daten rund um den Igel

Drucken
Teilen

 

Laut der Website des Vereins Pro Igel, eine Organisation, die sich dem Schutz und der Förderung des Igels und seiner Lebensräume verschrieben hat, ist der Igel eine der ältesten noch existierende Säugetierform. Seit rund 35 Millionen Jahren bewohnen die kleinen Stachler schon die Erde; ihren Lebensraum haben sie zu Beginn mit den Mammuts geteilt. Erwachsene Igel haben eine Körperlänge von 24 bis 28 Zentimeter und wiegen zwischen 800 und 1500 Gramm. Igel können ein Alter von sieben bis acht Jahren erreichen, allerdings ist die Jugendsterblichkeit hoch. Das Sehvermögen der kleinen Stachler ist nicht besonders gut, dafür haben sie einen ausgezeichneten Geruchssinn und ein ausgeprägtes Gehör. Igel sind nachtaktive Insektenfresser. Zur Überbrückung der nahrungsarmen Monate machen die Tiere einen Winterschlaf: Im Herbst fressen sie sich ein Fettpolster an. Fallen sie in den Winterschlaf, verringern sich sämtliche Körperfunktionen auf ein Minimum. Dadurch können die Stachler das halbe Jahr ohne Futter gut überstehen. (vst)